Schlusslicht weiter ohne Punkte

Diesmal mussten wir gegen den Tabellenführer aus Heidelberg ran. Ohne Coach Torsten dafür mit Frank hatten wir nichts zu verlieren und gingen ohne Druck ins Spiel. Gleich zu Anfang mussten wir der deutlich überlegen Heimmannschaft den ersten Satz mit 14:25 abgeben. Durch ungenaues Zuspiel und Fehler in der Abwehr sah es hoffnungslos aus . Im zweiten Satz versuchte die TSG die angesprochenen Fehler zu vermeiden. Es gelang deutlich besser jedoch reichte es nicht aus um den Satz aufs eigene Konto verbuchen zu dürfen. Der zweite Satz ging mit 25:23 allerdings denkbar knapp an Heidelberg. Im dritten Satz spielten wir geil. Dieser Satz war fast auf Augenhöhe. Durch gute Abwehrleistungen, Druck im Aufschlag und cleveren Angriffe konnte die TSG einen 7 Punkte Rückstand ausgleichen. Ein Wechsel der Punkte ging hin und her, doch die Mannschaft aus Blankenloch musste auch diesen Satz knapp mit 23:25 abgeben.

Wir genossen die  von Dimitri mitgebrachte Strafkiste.

Es spielten :
Thomas , Frank , Philipp, Dimitri , Eddie, Christoph , Jurai, Josua