Damen 1 verteidigt Platz 2 in der Tabelle

Am vergangenen Samstag traten die Damen 1 der TSG hochmotiviert ihren Heimspieltag an. Dieser war der wichtigste Spieltag, wenn man dabei an den Aufstieg dachte, denn es galt den 1. Platz SSC Karlsruhe 2 und den 3. Platz SG Ersingen-Ispringen-Pforzheim in der Tabelle zu schlagen.

Für die Damen 1 der TSG Blankenloch spielten: Julia Kretschmer und Lea Punge deckten die Diagonalposition ab. Vanessa Hornung, Ulrike Beck und Patricia Vobl teilten sich die Position über Außen. Jasmina Barthel im Zuspiel, sowie Maleen Nolte und Zoe Petridis auf der Mittelblockposition.

Im ersten Spiel spielte die Damen 1 gegen den Karlsruher SSC 2. Die Blankenlocherinnen wurden in diesem Spiel hauptsächlich durch die starken Aufschläge der Gegner gefordert. Oft konnten sie auch gut dagegen halten und Punkte machen. Dennoch blieben die vielen Eigenfehler für die die Damen 1 bekannt ist nicht aus und der erste Satz ging mit 22:25 an die Damen des SSCs. Im 2. Satz konnte sich die TSG durch druckvolle Aufschläge durch beispielsweise Vanessa Hornung oder Jasmina Barthel und gutem Zusammenspiel beweisen und gewann den Satz deutlich mit 25:15. Mit der Motivation aus dem gewonnenen Satz wollten die Damen 1 das Spiel nun weiter gewinnen. Dies gelang ihnen jedoch nicht aufgrund von zu vielen einfachen Eigenfehlern und mangelnder Nerven. Die Damen 1 verlor sowohl den 3. als auch den 4. Satz mit 18:25 und 19:25. Die Enttäuschung war jedem ins Gesicht geschrieben, aber dennoch war es ein gutes Spiel.

Nach der bitteren Niederlage gegen den SSC Karlsruhe 2 war es für die Damen 1 klar, dass das zweite Spiel gewonnen werden musste. Zu Beginn kamen die Damen 1 nicht so richtig ins Spiel, hatten sehr zu kämpfen mit den starken Aufschlägen der Gegner. Somit ging der 1. Satz mit 15:25 an die SG Ersingen-Ispringen-Pforzheim. Trainer Torsten Kirchhardt baute die Damen 1 immer wieder mit aufmunternden Worten auf, was u.a. auch dazu beigetragen hatte, dass die Damen 1 den Kampfgeist nie verloren hatte. Denn Satz 2 und 3 gingen, zwar knapp, aber dennoch an die TSG-Damen mit 25:21 und 25:22. Im 4. Satz merkte man langsam, dass den Damen aus Blankenloch, nach bereits 8 gespielten Sätzen mit nur 8 Spielerinnen, die Kräfte ausgingen. Durch mangelnde Konzentration und mangelndem Durchhaltevermögen ging der 4. Satz an die Damen der SG (17:25). Im 5. Satz hieß es neue Auslosung und neue Chance auf einen Sieg, und den wollten die Damen 1 nach so einem harten Kampf nicht hergeben. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch diesmal gelang es den Damen den Sack zu zu machen. Die Damen 1 gewannen im 5. Satz 15:12 gegen die SG Ersingen-Ispringen-Pforzheim.

Die Damen 1 bedankt sich für die grandiose Stimmung auf der Tribüne, denn auch dies hat zu dem einen Sieg beigetragen.

Am 16. Februar geht es für die Damen zum nächsten Spieltag nach Hochstetten.

J. K.

Aufgrund einer EU-Richtlinie sind wir zu diesem Hinweis verpflichtet: Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

X