Damen 1: Ein Sieg – eine Niederlage

Bei ihrem Heimspieltag am 25.01.2020 trat die Damen 1 gegen die Mannschaft des TV Bretten 2 und gegen die Damen des KIT Sport-Club 2010 an. Mit einem stolzen Kader von 12 Mädels starteten die Blankenlocher mit Coach Eddy ins erste Spiel gegen Bretten. Mit Jassi Barthel im Zuspiel, Lea Punge als Dia, Zoe Petridis und Conny Meiritz im Mittelblock, Vanessa Hornung und Pati Vobl auf Außen, sowie Jana Wiehl als Libera, startete der erste Satz. Die Mädels fanden gut ins Spiel und führten gleich zu Beginn durch eine Aufschlagserie von Vanessa. Die Brettener mussten bereits bei einem Spielstand von 11:3 eine Auszeit nehmen. Doch die Damen aus Blankenloch punkteten weiterhin, sodass Bretten seine zuweite Auszeit bei 6:20 nehmen musste. Diesmal konnten sie unsere Blankenlocher Mädels aus der Ruhe bringen und sich auf 20:12 annähern, ehe sich Blankenloch wieder aufraffte. Nach ein paar Ballwechseln jedoch konnten die Blankenlocherinnen den Satz mit 25:15 für sich entscheiden.

Der zweite Satz startete mit der gleichen Aufstellung. Auch wenn der Satz recht ausgeglichen begann, konnten sich unsere Mädels wieder einmal von Bretten absetzen, sodass Coach Eddy bei einem Spielstand von 17:11 Julia Weiland für Jassi ins Spiel brachte. Ein paar Punkte später kam auch die normalerweise auf der Mitte spielende Maike Cüppers für Lea zum Blocken auf der Diagonalposition aufs Feld. Der Rückwechsel geschah bei 24:17. Auch den letzten Punkt konnten die Blankenlocher Mädels sofort verwerten, sodass sie auch den zweiten Satz mit 25:17 für sich entschieden.

Der dritte Satz startete mit gleicher Besetzung wie der zweite Satz aufgehört hatte. Diesmal konnten die Brettener Mädels punkten, sodass bei einem Punktestand von 6:8 Caro Walter für Vanessa aufs Feld gewechselt wurde. Die TSG-Damen holten wieder auf, jedoch konnte sich keine der Mannschaften wirklich absetzen. Vanessa wurde wieder eingewechselt und auch Maike kam erneut für Lea aufs Feld. Mit 25:22 entschieden die Blankenlocher Damen das Spiel für sich und konnten somit ihren ersten 3:0-Sieg diese Saison feiern.

Foto: Sebastian Köhli

Das zweite Spiel des Tages gegen den Tabellenersten KIT Sport-Club 2010 erwies sich als schwieriger. Mit nur einem Unterschied in der Aufstellung, nämlich Maike für Zoe, starteten die Damen in das Spiel. KIT ging früh in Führung und die Damen hatten Schwierigkeiten aufzuholen. Und so blieb der Sport-Club den gesamten Satz in Führung und gewann diesen auch knapp mit 25:23.

Der zweite Satz fing ebenfalls nicht gut an für die TSG-Damen. Bei einem Spielstand von 0:7 musste Coach Eddy eine Auszeit nehmen. Zudem wechselte er Julia für Jassi ein. Die Mädels der TSG konnten zwar ein paar Punkte aufholen, jedoch hinderten der anfängliche Rückstand und die guten Aufschläge des KIT den Satz mit vielen Punkten zu beenden. So ging auch der zweite Satz mit 25:11 an das KIT.

Wieder mit Julia als Zuspielerin und Zoe auf der Mittelposition kämpften sich die Blankenlocherinnen wieder zurück. Immer ein paar Punkte vorne durch Aufschlagserien von Pati und Julia, konnten die Blankenlocherinnen den dritten Satz mit 25:19 für sich entscheiden.

Auch im vierten Satz setzte sich die TSG zunächst ab, sodass das KIT bei einem Punktestand von 6:1 zugunsten der TSG eine Auszeit brauchte. Blankenloch behielte durchweg die Führung bis zu einem Punktestand von 18:18. Ausgelaugt durch die bereits gespielten sechs Sätze schafften die TSG-Damen es nicht, diesen Angriff des KIT abzuwehren und somit mussten sie trotz voriger Führung auch diesen Satz abgeben. Damit verspielten die Blankenlocherinnen knapp ihre Chance auf einen weiteren Punkt für die Tabelle und der KIT SC 2010 gewann das Spiel mit 3:1.

M. C.

Aufgrund einer EU-Richtlinie sind wir zu diesem Hinweis verpflichtet: Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

X