Leider nur ein Punkt aus 2 Spielen

Auch am zweiten Spieltag in der heimischen Halle konnten die TSG Damen keinen Sieg erringen. In einem hart umkämpften ersten Spiel gegen die Damen des TSV Mühlhausen/Würm holte sich die TSG Blankenloch mit einer 3:2-Niederlage lediglich einen Punkt. Auch im zweiten Spiel gegen den TV Bühl konnten die Blankenlocher Damen nur einen Satz gewinnen und somit keine weiteren Punkte holen.

Mit einem starken Kader von 12 Spielerinnen trafen die Blankenlocherinnen im ersten Spiel des Tages auf die Gegnerinnen aus Mühlhausen. Mit Lara Raisch im Zuspiel, Vanessa Hornung und Patricia Vobl auf Außen, Constanze Meiritz und Zoe Petridis auf Mitte, Lea Punge auf Dia und Jana Wiehl als Libera startete die TSG in den ersten Satz. Bis zu einem Punktestand von 5:4 war es ein ausgeglichenes Spiel. Dann jedoch konnten die Mühlhauserinnen mit einer Aufschlagserie punkten, sodass die Blankenlocherinnen auf 5:11 zurückfielen. Coach Eddy musste eine Auszeit nehmen. Die TSG Damen konnten sich allerdings wieder rantasten und sogar kurzzeitig eine Führung von 17:16 erzielen. Leider konnten die Damen des TSV Mühlhausen/Würm wieder aufholen und den Satz mit 25:22 für sich entscheiden.

Die Blankenlocherinnen starteten gut in den zweiten Satz, sodass sie schnell mit 8:2 in Führung lagen. Allerdings konnten sie die Führung nicht lange beibehalten, sodass sie auf 10:14 zurückfielen, woraufhin Julia Weiland für Lara Raisch im Zuspiel eingewechselt wurde. Durch eine starke Aufschlagserie von Zoe Petridis schafften die Blankenlocher Mädels es, sich wieder auf 18:15 zurück zu kämpfen. Mit guten Annahmen und Blocks schafften sie es den zweiten Satz mit 25:21 für sich zu gewinnen.

Auch der dritte Satz war zu Beginn recht ausgeglichen. Die TSG Damen spielten weiterhin sehr souverän, blockten sehr viele Bälle der Gegnerinnen und wehrten viele Bälle ab. Durch diese gute Leistung und dank guten Aufschlägen, allen voran von Lara Raisch, konnten die Blankenlocher Mädels mit 18:9 in Führung gehen und den Satz auch wenig später mit 25:17 für sich entscheiden. Es stand somit 2:1 für die TSG.

Zu Beginn des vierten Satzes konnten die Mühlhauserinnen schnell in Führung gehen. Bei 2:9 wechselte Coach Eddy erneut Julia Weiland auf die Zuspielposition aufs Feld. Die TSG Mädels kämpften sich auf 16:16 zurück, konnten die Damen des TSV jedoch nicht mehr überholen. Auch ein Wechsel von Maike Cüppers für Lea Punge als Blockerin half nicht mehr viel, sodass die TSG diesen Satz leider mit 22:25 verlor.

Die TSG Damen starteten schlecht in den entscheidenden fünften Satz. Sie lagen mit 1:5 zurück, konnten zum Seitenwechsel allerdings auf 7:8 aufholen. Es war also noch nichts entschieden. Die nächsten zwei Punkte konnten die Blankenlocherinnen auch für sich gewinnen. Die Mühlhauserinnen kämpften sich jedoch zurück und entschieden den letzten Satz mit 10:15 für sich. Somit stand der Sieger des fast zweistündigen Spieles fest.

 

Mit dem Vorhaben wenigstens ein Spiel an diesem Heimspieltag zu gewinnen, startete die TSG mit fast der gleichen Aufstellung in das zweite Match. Lediglich Maike Cüppers kam für Zoe Petridis aufs Feld und Vanessa Hornung und Lea Punge wechselten die Positionen. Der erste Satz war fast die ganze Zeit über ausgeglichen. Die TSG führte kurzzeitig mit 10:6, was die Bühlerinnen aber schnell wieder aufholten. Bis zu einem Punktestand von 20:22 gab es nie mehr als zwei Punkte Unterschied zwischen den beiden Mannschaften. Der TV Bühl konnte die nächsten zwei Punkte ergattern, was die TSG in Bedrängnis brachte. Die Blankenlocherinnen konnten noch 3 Punkte erzielen, bevor Bühl den ersten Satz letztendlich gewann.

Voller Ansporn den zweiten Satz gewinnen zu wollen, gingen die TSG Damen zu Beginn mit 8:2 in Führung, vor allem durch gute Aufschläge der Zuspielerin Lara Raisch. Die Bühlerinnen kamen noch bis auf einen Punktestand von 14:11 ran, wodurch sich die Blankenlocher Mädels aber nicht beirren ließen und ihre Führung den ganzen Satz über beibehalten konnten. Schließlich belohnten sie ihre gute Leistung mit einem 25:20 Sieg des zweiten Satzes.

Zu Beginn des dritten Satzes waren die Punktestände wieder einmal ausgeglichen, jedoch konnten die Damen des TV Bühl sich langsam, aber sicher absetzen. Man merkte den Blankenlocherinnen die Erschöpfung von bereits sieben gespielten Sätzen an, sodass sich der TV Bühl auch dank zwei guten Aufschlägerinnen schließlich den Satz mit 17:25 ergattern konnte.

Der entscheidende vierte Satz verlief fast genauso. Die Bühlerinnen gingen früh in Führung, konnten aber bei einem Punktestand von 17:17 nochmal eingeholt werden. Die TSG Damen gaben die nächsten sechs Punkte aber leider ab und verloren den Satz mit 18:25.

 

Leider hat dieser Spieltag den Blankenlocher Mädels nur einen Punkt eingebracht, sodass sie erstmal mit dem letzten Tabellenplatz vorliebnehmen müssen. Hoffen wir, dass der nächste Spieltag gegen die VSG Kleinsteinbach am 24.10. den erhofften ersten Sieg bringen wird!

 

MC

Aufgrund einer EU-Richtlinie sind wir zu diesem Hinweis verpflichtet: Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

X