Doppelsieg der Damen 1 beim letzten Heimspieltag

Am vergangenen Samstag trat die erste Damenmannschaft der TSG Blankenloch ihren letzten Heimspieltag der Saison an. Hochmotiviert und voller Ehrgeiz blickten die Damen auf die anstehenden Spiele gegen CVJM Neureut sowie VC Neureut, auch mit dem Gedanken im Hinterkopf sich den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Der Kader bestand an diesem Tag aus: Lara Raisch im Zuspiel, Ulrike Beck, Vanessa Hornung und Amelie Klein als Außenangriff, Lea Punge und Jasmina Barthel auf der Diagonalposition, Zoe Petridis und Maleen Nolte auf der Position des Mittelblocks sowie Jana Wiehl als Libera.

Im ersten Satz des ersten Spiels gegen den CVJM Neureut spielten: Jasmina Barthel, Ulrike Beck, Zoe Petridis, Lara Raisch, Vanessa Hornung und Maleen Nolte, wobei sich die Mannschaft durch souveräne Angaben und konzentrierte Spielzüge direkt den ersten Satz mit einem Punktestand von 25:20 sichern konnte.

Den zweiten Satz hingegen musste die Mannschaft rund um Kapitänin Lara Raisch, die nach einem längeren Auslandsaufenthalt heute ihren ersten Spieltag der Saison bestritt, auf Grund von zu vielen Eigenfehlern aber auch mangelnder Konzentration an die Gegner abgeben. Auch eine spannende Aufholjagd mit viel Einsatz der ganzen Mannschaft konnte die letztendliche Niederlage mit vier Punkten Rückstand nicht verhindern (21:25).

Die TSG-Damen hatten sich schnell wieder gefangen und gingen nach einer kurzen Teambesprechung mit umso mehr Motivation und dem Willen die nächsten beiden Sätze sicher für sich zu entscheiden aufs Feld. Zu alter Stärke zurückgefunden und voller Elan erkämpfte sich die Mannschaft den dritten Satz. Die vier Punkte, die ihnen im vorherigen Satz gefehlt hatten, hatten sie jetzt ihren Gegnern voraus. In diesem Satz ging das Team vor allem durch starke Angaben, unter anderem von Vanessa Hornung oder auch Lea Punge, die bei einem Spielstand von 16:16 für Maleen Nolte ins Spiel kam, und auch mutigen Angriffen erfolgreich vom Feld (25:21).

Im vierten Satz konnte die Damen 1 nun deutlich ihre Überlegenheit demonstrieren und machte ihn somit auch zum letzten und entscheidenden Satz. So erreichte die junge Mannschaft neben dem Satzsieg von 25:11 auch gleichzeitig ihren ersten Spielsieg des Tages.

Nach einer kurzen Pause war die gesamte Mannschaft bereit für das zweite Spiel, wobei die Mittelblockerin Maleen Nolte notgedrungen wegen Schulterproblemen in diesem Spiel aussetzen musste. Daher bestand die Aufstellung der Damen 1 im ersten Satz gegen den VC Neureut aus: Zoe Petridis und Vanessa Hornung im Mittelblock, Lara Raisch im Zuspiel, Diagonal dazu Jasmina Barthel, sowie Lea Punge und Ulrike Beck auf der Position des Außenangriffs.

Die Mannschaft fand gut und schnell ins Spiel und sicherte sich vor allem durch gezielte und intelligente Spielzüge den Satz mit einem klaren Satzsieg von 25:12.

Auch im zweiten Satz konnten die TSG-Damen ihre konstant starke Leistung aufrechterhalten, wodurch auch die beiden Jungspielerinnen Jana Wiehl und Amelie Klein die Möglichkeit hatten einige Spielerfahrungen zu sammeln. Mit einem Endstand von 25:9 startete die erste Damenmannschaft entspannt in den dritten Satz.

Vielleicht ein bisschen zu entspannt, denn hier ließ nicht nur die Konzentration deutlich nach, sondern auch Erschöpfung machte sich nach einem anstrengenden ersten Spiel und den schon gewonnenen ersten zwei Sätzen im Team breit. Daher mussten sich die Blankenlocherinnen trotz der starken ersten Sätze letztlich in diesem Satz mit nur drei Punkten Differenz (25:22) geschlagen geben.

Der Ärger und die Enttäuschung über diese Satzniederlage spornte jedoch alle noch einmal an ihre Leistungen vom Anfang des Spiels wiederaufleben zu lassen. So konnte sich die Damen 1 mit dem Satzsieg bei einem Endstand von 25:20 auch gleichzeitig über einen doppelten Sieg in heimischer Umgebung freuen.

Die erste Damenmannschaft der TSG Blankenloch hat somit wieder einmal gezeigt, dass sie sich ihren zweiten Tabellenplatz eindeutig verdient hat. Außerdem hat sie so ihre Position in der Tabelle gefestigt, was besonders im Hinblick auf das baldige Ende der Spielsaison wichtig war.

A.K.

Aufgrund einer EU-Richtlinie sind wir zu diesem Hinweis verpflichtet: Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

X