Erstes Spiel der Damen in der Landesliga – Erster Sieg!

TSG-Damen freuen sich über ihren 3:1-Auswärtssieg gegen TV Bretten.

Nachdem die Damen letzte Saison durch die Bezirksliga marschiert und in die Landesliga aufgestiegen sind, wartete am ersten Spieltag der neuen Saison direkt der letztjährige Vizemeister aus Bretten.

Im ersten Satz startete Coach Edwin Rolle mit Vanessa Hornung und Patricia Vobl auf der Außenposition, Zoe Petridis und Maike Cüppers als Mittelblocker, Lea Punge auf Diagonal, Jasmina Barthel im Zuspiel sowie Jana Wiehl als Libera. Der Satz gestaltete sich zunächst sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich bis zum Spielstand von 15:17 aus Blankenlocher Sicht absetzen. Nach zwei Auszeiten von Coach Eddy und dem Liberawechsel von Dan-Anh Nguyen für Jana Wiehl mussten sich die Damen jedoch mit 25:17 geschlagen geben. Starke Aufschläge der Brettener hatten den Blankenlocherinnen zu schaffen gemacht.

Hochmotiviert und voller Siegeswillen gingen die Damen dann aber in Satz 2. Dieser startete jedoch mäßig, weshalb Coach Eddy bei 3:8 bereits die erste Auszeit nahm. Diese holte die Damen zurück, denn durch starke Aufschläge und eine gute Feldabwehr glichen die Blankenlocherinnen auf 11:11 aus. Kurz darauf kam der Neuzugang, der nicht ganz neu ist, aufs Feld: Julia Weiland löste Jasmina Barthel im Zuspiel ab. Lange Ballwechsel spielten sich ab und man konnte sehen: Beide Mannschaften wollten unbedingt den Sieg und kämpften auch für jenen. Letztendlich behielt aber Blankenloch die Oberhand und entschied mit 25:23 den Satz für sich.

Klar war, die Damen aus Bretten sind stark, immerhin sind sie nicht ohne Grund Vizemeister geworden. Aber sie sind nicht unschlagbar! Wieder ließen die TSG-Damen dem TV Bretten zu Beginn des dritten Satzes einen kleinen Vorsprung, den er bis 13:20 ausbaute, worauf Julia Weiland wieder für Jasmina Barthel ins Zuspiel kam. Dies war der Start einer atemberaubenden Aufholjagd. Eine überragende Aufschlagserie von Lea Punge brachte die Damen zurück auf 20:22. Bretten fing nun an zu grübeln und war verunsichert, was die TSG ausnutzte. Lange Ballwechsel und ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis unsere Damen die Nerven behielten und den Satz schließlich mit 29:27 gewannen.

Nach Satz 3 musste Coach Eddy seine Damen leider verlassen, aber die Ansage war klar: Es gab nur eine Nachricht, die er nach dem Spiel bekommen wollte – nämlich der Sieg!

Beflügelt von der Aufholjagd und der überragenden Teamleistung aus Satz 3 gingen die Damen in den vierten Satz. Fast schon standardmäßig ließen die Damen dem TV zu Beginn einen Vorsprung. Wie im gesamten Spiel trugen sich auch hier lange Ballwechsel ab mit fast immer einem besseren Ende für Blankenloch. Konzentriert und um jeden Ball kämpfend spielten die Damen auf, bis sie auch den vierten Satz mit 25:18 für sich entschieden.

3:1 – die Freude über den ersten Sieg in einem so wichtigen Spiel war unüberhörbar. So kann es weitergehen, wenn es am Sonntag, den 20.10.2019 ab 13:00 Uhr zuhause in Blankenloch wieder heißt: Auf geht’s TSG!

D. N.

Aufgrund einer EU-Richtlinie sind wir zu diesem Hinweis verpflichtet: Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

X