Leider kein Sieg gegen den TV Brötzingen – Dritte Niederlage für die Damen 1 in Folge

Motiviert und mit Vorfreude fuhren die Damen der TSG Blankenloch am Samstag nach Brötzingen. Im ersten Satz startete Julia Weiland im Zuspiel, Vanessa Hornung und Patricia Vobl auf der Außenposition, Maike Cüppers und Zoe Petridis im Mittelblock sowie Lea Punge als Diagonalangreiferin. Die Liberas Dan-Anh Nguyen und Jana Wiehl wurden abwechselnd eingesetzt. Mit starken Aufschlägen und cleveren Aktionen im Angriff konnten sich die Damen 1 der TSG schnell einen Vorsprung von 21:15 verschaffen. Doch die jungen Gegnerinnen des TV Brötzingen gaben nicht auf und kämpften verbissen weiter. Die TSG bekam große Schwierigkeiten die starken Angaben der Brötzingerinnen zu kontrollieren. So verloren sie scheinbar gänzlich die Nerven und konnten sich auch im Angriff nicht mehr durchsetzen. Auch die Spielerwechsel, Constanze Meiritz für Maike Cüppers im Mittelblock und Jasmina Barthel für Lea Punge im Diagonalangriff, waren wirkungslos und den Gegnerinnen gelang es den Rückstand aufzuholen. Der zuvor schon gewonnen geglaubte Satz musste mit 21:25 an den TV Brötzingen abgegeben werden.

Sichtlich niedergeschlagen ob dieser Schmach starteten die Damen der TSG mit gleicher Aufstellung in den zweiten Satz. Gleich zu beginn hatten sie wieder große Probleme mit den kraftvollen Angaben der Brötzingerinnen und konnten sich nicht in das Spiel einfinden. Die erste Auszeit nahm Coach Rolle bei einem Spielstand von 1:6 und die von ihm vorgenommenen Spielerwechsel, Jasmina statt Julia im Zuspiel und Constanze für Maike auf Mitte änderten nichts am passiven Spiel der Blankenlocherinnen.  Dieser zweite Satz wurde mit einem schlechten 11:25 an den TV Brötzingen verloren – immerhin zweistellig!

Im dritten Satz änderte Coach Eddy ein wenig die Startaufstellung. Lea kam für Patricia auf die Außenposition, Jasmina startete als Diagonalangreiferin und Constanze statt Maike im Mittelblock. Trotz des ernüchternden zweiten Satzes konnten sich die Damen 1 der TSG Blankenloch aufraffen und spielten in diesem Satz gleich von Beginn wieder Volleyball. So gingen sie recht schnell in Führung und konnten diese auch halten, sodass die TSG zwischenzeitlich mit 20:16 führte. Zwar gelang es den Brötzinger Spielerinnen diesen Rückstand aufzuholen und auf drei Punkte zu verkürzen, doch diesen dritten Satz gewannen die Blankenlocherinnen mit 25:20.

In den vierten und letzten Satz startete die TSG mit gleicher Aufstellung wie zuvor. Zunächst spielten beide Teams auf Augenhöhe und schenkten sich keine Punkte, doch dann haderten die Blankenlocher Spielerinnen wiedermal mit den starken Angaben der Gegnerinnen und ließen eine Aufschlagserie von sieben Punkten zu. Auch die von Coach Eddy genommenen Auszeiten bei 11:13 und 11:17 änderten an den Annahmeschwierigkeiten der TSG nichts. Die Damen verloren den letzten Satz schlussendlich mit 15:25 an die junge und starke Mannschaft des TV Brötzingen.

Nach den letzten drei Niederlagen sind die Damen 1 der TSG Blankenloch zum Ende der Hinrunde auf den 6. Tabellenplatz gerutscht. Die Weihnachtspause wird genutzt um mit hoffentlich neuem Kampfgeist und frischer Power in die Rückrunde zu starten.

Die TSG spielt am 18.01.2020 gegen die Spielgemeinschaft DJK/TSG Bruchsal. Doch noch können sich die Damen der TSG nicht ausruhen, denn am kommenden Wochenende am 21.12.2019 wird das Halbfinale des Verbandspokals gegen den SV Sinsheim bestritten.

Aufgrund einer EU-Richtlinie sind wir zu diesem Hinweis verpflichtet: Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

X