Nur 1 Punkt für H3 von Ettlingen/Rüppur

Ohne Benni, dafür mit Benki als Steller, machten wir uns auf den Weg zu unserem Gastgeber, der zweiten Mannschaft der VSG Ettlingen/Rüppur. Bei der letzten Begegnung war uns ein solider 3:1 Sieg gelungen. Jedoch wussten wir auch, dass unser Gegner einige junge Spieler im Team hat, bei welchen mit großen Fortschritten in kurzer Zeit zu rechnen sind.

Der 1. Satz begann zunächst recht ausgeglichen (5:5), doch dann schlug die erste Angabenserie des Gegners bei uns im Feld ein, weswegen ein Doppelwechsel beim Spielstand von 5:11 notwendig wurde. Gewechselt wurden Ron und Luis gegen Paul und Kevin, unseren Spieler-Trainer. Doch auch durch diesen Wechsel wurde unsere Punktebilanz zunächst nicht viel besser und so lagen wir schon bald mit einem Spielstand von 6:16 hinten. Zwei kleine Angabenserien von Benki und Jürgen brachten uns zwar wieder näher an unsere Gegner heran, jedoch verloren wir trotzdem mit einem Spielstand von 21:25.

Anschließend an die kleine Aufholjagd des ersten Satzes konnten sich die Spieler der TSG im 2. Satz einen kleinen Vorsprung von 5 Punkten aufbauen. Auch wenn der Gegner anschließend diesen Vorsprung auf und sogar überholte, gelang uns bei dem Spielstand von 18:18 wieder der Ausgleich. Unsere Spieler blieben durchweg konzentriert und gewannen den zweiten Satz mit 25:23.

Nach einem kleinen Vorsprung der Gegner zu Beginn des 3. Satzes mit einem Spielstand von 5:9 gelang uns der Ausgleich (11:11) und anschließend die Führung. Auch durch die gegnerischen Auszeiten ließen wir uns nicht stören und gewannen auch diesen Satz mit 25:21. Damit sicherten wir uns schon einmal einen Tabellenpunkt.

Im 4. Satz fingen wir wieder an, unsere Angaben zu verschlagen und auch an verwertbaren Annahmen mangelte es uns. So passierte es, dass die Gegner anfangs nur mit Zwei bis Drei, innerhalb weniger Spielzüge jedoch schon mit Fünf bis Sechs Punkten führten. Zum Satzende hin gewannen die Gegner dann letztendlich mit 8 Punkten Vorsprung den Satz (17:25). Wir hatten durch unser Angaben- und Annahme-Problem selber einen 5. Satz provoziert.

Wie schon in den Sätzen zuvor (besonders 1. und 4. Satz) hatten wir erneut Probleme mit der Annahme und lagen so gleich zu Beginn 0:5 hinten. Gerade der starke Mittelangriff des Gegners bereitete uns im letzten Satz Schwierigkeiten. Bei einem Spielstand von 2:8 wurden die Seiten gewechselt und auch wenn wir erneut durch eine kleine Angabenserie von Benky immerhin ein wenig näher an den Spielstand der Gegner kamen (11:6), verloren wir den 5. Satz aufgrund der weiteren verschlagener Angaben, der schlechten oder schwachen Annahmen mit einem deutlichen Endspielstand von 7:15.

Auch wenn wir nach dem 3. Satz eine recht gute Ausgangssituation für einen Sieg geschaffen hatten, konnten wir diesen nicht erreichen. Immerhin hatten wir uns einen Tabellenpunkt gesichert. Kein überwältigendes Ergebnis, aber auf jeden Fall besser als gar kein Punkt.

Für Blankenloch spielten:
Christian Benkeser (Z)
Joshua Bär (A)
Jürgen Raisch (D)
Kevin Karsch (M, T)
Luis Göbes (M)
Markus Schäufler (M)
Paul Karwowski (A)
Ron Tuzin (A)
Simon Hertlein (A)

Link zum Spielbericht

Written by L.G.

Aufgrund einer EU-Richtlinie sind wir zu diesem Hinweis verpflichtet: Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

X