TV Flehingen revanchiert sich

Da wir TV Flehingen in der Hinrunde zwei Punkte abgeknöpft haben, wollten sie sich zuhause Revanchieren und das taten sie auch.

Wir gingen mit einem guten Gefühl ins Spiel gegen den Zweitplatzierten hinein. Das Ziel war, uns mithalten zu können, obwohl wir dieses Mal nur sehr schwach aufgestellt waren. Mit nur 7 Spielern und ohne Trainer Kevin Karsch sah dieses Ziel doch erreichbar aus und so fing es auch direkt an. Das Spiel war zunächst sehr ausgeglichen bis dann eine Hammer-Aufschlagserie von 7 Punkten bei einem Spielstand von 9:7 bei uns einschlug, in der Hoffnung diese zu stoppen nahmen wir bei 9:12 eine Auszeit und konnten so wenig später selber Punkten. Dann aber kamen wir nicht weiter und es mangelte an Kraft, die Aufschläge rüberzubringen, bis dann Flehingen den Satz mit 16:25 beendete.

Mit dem Ziel mehr Sicherheit in den eigenen Aufschlägen zu bringen, gingen wir in den zweiten Satz mit der gleichen Aufstellung. Leider konnten sich die Flehinger mit 2- und 3-Punkt Aufschlagserien im Verlauf des Satzes immer weiter absetzen und so gab es bei 3:7 bereits die erste Auszeit. Doch auch danach ging es nicht besser weiter. Es wurden immer wieder Angaben verhauen, bis dann bei einem Spielstand von 9:14 Paul für Ron gewechselt wurde, um mehr Stabilität ins Spiel und vor allem in die Annahme zu bringen. Unglücklicherweise zeigte auch der Wechsel nicht viel Wirkung und die Angaben wollten auch nicht rüber. So endete der Satz ein Punkt nach der Auszeit bei 14:24 zugunsten der Flehinger.

Da uns jetzt die Hauptursache für die verlorenen Sätze noch klarer geworden war, hieß es im dritten Satz, nochmal alles zu geben und die Angaben rüberzubringen, und auch in der Abwehr noch ein paar mehr rausgeholte Bälle zum Punkt zu verwandeln. Dieses Mal wählten wir wieder die Aufstellung vom ersten Satz, tauschten aber Paul für Joshua. Es fing wieder wie im zweiten Satz an und wir waren direkt von Anfang an im Rückstand. Bei 4:10 gab es eine Auszeit um die gegnerische Aufschlagserie zu unterbrechen. Da das nicht geholfen hat, wechselte bei 4:11 Joshua für Paul, um in der Annahme auszuhelfen. Das zeigte auch Wirkung, denn wir konnten ein wenig aufholen. In der zweiten Hälfte des Satzes konnten wir zwar ein paar Breaks verbuchen, leider aber die Gegner mehr als wir. Letztlich mussten wir uns bei 19:25 mit einer 0:3 Niederlage geschlagen geben.

Wir waren nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Deshalb versuchen wir beim nächsten Heimspieltag am 14.03. wieder, den Bann der Niederlagen zu brechen und die Saison 2019/20 mit ein paar guten Spielen zu beenden. Zur Vorbereitung bleibt uns immerhin eine Spielpause von über einem Monat.

Für die TSG spielten:
Bär, Joshua (A)
Karch, Benjamin (Z)
Karwowski, Paul (A)
Raisch, Jürgen (D)
Schäufler, Markus (M)
Tuzin, Ron (A)
Wittich, Knut (M)

Link zum Spielbericht

Written by R.T.

Aufgrund einer EU-Richtlinie sind wir zu diesem Hinweis verpflichtet: Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

X