Revanche der H3 gegen Bühl geglückt

Am 17.02. hatten wir unseren zweiten Spieltag der Rückrunde. Erklärtes Ziel war ganz klar, uns für die 0:3 Niederlage im Hinspiel beim TV Bühl zu revanchieren. Dies galt vor allem für unseren Coach, Kevin Karsch, welcher dieses Mal auch mitspielen konnte.

Zu Beginn des Ersten Satzes gelang es uns, vor allem durch das sehr gute Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft, die Bühler zu überrumpeln sodass wir auch ohne den Einsatz unseres Coaches den Satz mit 25:21 für uns entscheiden konnten. Dieses starke Niveau konnten wir im zweiten Satz gegen die Bühler, welche sich inzwischen gefangen hatten, aber leider nicht beibehalten sodass auch der Punktegarant Karsch nichts an einem Satzverlust mit 17:25 ändern konnte. Vor dem dritten Satz stellten wir unseren Angriff, welcher im zweiten Satz etwas an Durchschlagskraft verloren hatte um. Dies hatte zur Folge, dass man diesen Satz wieder mit 25:22 für die TSG entscheiden konnte. Mit dem einen bisher erkämpften Punkt nahmen wir uns für den vierten Satz vor, befreit aufzuspielen und den Sack zu zumachen. Die Umsetzung dieses Plans gelang aber nicht ganz, da unsere Annahme gegen die starken Bühler Aufschlagsserien nicht stabil genug war. Den Satz konnten auch diverse Wechsel nicht verhindern und wir verloren den vierten Satz mit 8:25. Im fünften und Entscheidenden Satz konnten wir wieder einen soliden Start hinlegen, und setzten uns vorerst mit 4 Punkten Vorsprung ab. Dieser Vorsprung half aber nicht, die nie abzuschreibenden Bühler abzuhängen, sodass diese bei einem Spielstand von 14:15 einen Matchball hatten. Diesen konnten wir allerdings, wenn auch mit etwas Hilfe vom Schiedsgericht, erfolgreich abwehren und schafften es danach, den Satz mit 17:15 für uns zu entscheiden.

Mit diesen hart erkämpften 2 Punkten schafften wir es, uns weiter vom Tabellenende abzusetzen wenn es auch nicht reichte, um Punkte auf den Tabellennachbar Öschelbronn gut zu machen. Als nächstes geht es für die TSG am 9.3. gegen den Tabellenführer TV Flehingen.

Für Blankenloch spielten:

Zuspiel: Benjamin Karch
Außen: Joshua Bär, Finn Block, Lucas Karch, Kevin Karsch, Michael Larche
Diagonal: Peter Fenchel
Mitte: Till Rädler, Markus Schäufler
Libero: Jannis Raisch

Written by P.F.

Link zum Spielbericht

Aufgrund einer EU-Richtlinie sind wir zu diesem Hinweis verpflichtet: Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

X